Sonntag, 6. November 2011

Zauberei...


Wie Ihr die Helligkeit und den Kontrast in einem Bild mit Photoshop bearbeitet, habe ich Euch ja schon hier gezeigt. Nun möchte ich auf die Farbe eingehen. 

Manchmal hat der automatische Weißabgleich an der Kamera nicht richtig funktioniert und somit ist Euer Bild (auch gut zu erkennen an der Haut) zu bläulich oder zu gelb. Wie kann das passieren? Je nach Lichtquelle ist ein Bild eher warm oder kalt. Das hängt damit zusammen, dass Lichtquellen eine bestimmte Farbtemperatur haben, die in Kelvin angegeben wird. 

 Wenn ein Kerzenlicht brennt ist die Kelvinzahl gering und man empfindet das Licht als sehr warm und gelb. Bei Leuchtstofflampen erscheint das Licht kalt und blau. Das kann die Kamera mit dem automatischen Weißabgleich ausgleichen. Natürlich ist es möglich den Weißabgleich manuell einzustellen, wenn man z.B. genau diese Lichtstimmung auch einfangen möchte. 

Wenn Euch die Farbtemeperatur aber zu intensiv ist oder jemand vielleicht auch zu rot erscheint, dann könnt Ihr das ganz leicht und auf verschiedenen Wegen in Photoshop korrigieren. Oder ihr möchtet mit Absicht das Bild in einem bestimmten Farbton färben. Dann habt Ihr zum Beispiel diese Möglichkeiten:
 
Apfel / Strg + B klicken und regulieren.
 
Bild + Anpassen + Fotofilter klicken. Für einen blassen Teint bietet sich der Warmfilter 81 an.
 
Apfel / Strg + U klicken. Dort könnt Ihr auch statt Standart den jeweiligen Farbton wählen der rausgenommen oder intensiviert werden soll. 


   Vorher Original Abendsonne                   Nachher                      

Ich hoffe es hat Euch gefallen. Das nächste Mal gehe ich auf Sepia und SchwarzWeiß ein und wenn Ihr Fragen habt, dann immer her damit ;)
Eure Erdmute. 




Kommentare:

  1. Wow, danke für die tolle Erklärung! :) Ich hab auch immer solche Probleme mit den "zu gelben" Fotos. Manchmal schaut es ja ganz hübsch aus, aber meist nervt es und ich wusste nicht wirklich, wie ich es ändern kann. Danke!!!

    Freu mich schon auf das nächste Tutorial! ♥

    AntwortenLöschen
  2. Gern geschehen. Ich hoffe es ist verständlich und ausreichend. Ich kann auch gern nochmal ein BasicVideo machen zu dem Programm... ;)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen Post:))))ich habe bisher immer nur den Kontrast geändert und bin nie in die Tiefen von Photoshop geganngen. Zeit das zu ändern.
    Liebe Grüße von tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Da freue ich mich ja total, dass ich Dein Blog gefunden habe!! Habe PHotoshop geschenkt bekommen mit dickem Wälzer habe freue mich natürlich über jeden Tipp!
    Einen schönen Restsonntag
    Sandra

    AntwortenLöschen
  5. @Tatjana Das Programm ist auch echt komplex. Selbst ich staune immer wieder, was es alles zu entdecken gibt ;)

    AntwortenLöschen
  6. @Sandra Ja hallo und herzlich willkommen ;) Also ich werde ab jetzt eine kleine Reihe starten und immer ein paar Sachen erklären. Aber für Fragen bin ich offen. Also wenn ich mal auf was bestimmtes eingehen soll sag bescheid. Kussi und liebe Grüße, Erdmute.

    AntwortenLöschen
  7. Hab Deinen blog eben über Sandra gefunden und bin total begeistert.
    Du machst so wunderschöne Aufnahmen!!!!
    GGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  8. @Amtolula Danke, das ist voll lieb *rotwerd*

    AntwortenLöschen