Donnerstag, 8. Dezember 2011

Strähnchen die 4.

Denn das ist das vierte Mal, das Strähnchen in meine Haare kommen.
Hallo Ihr Lieben! Ich habe es getan. Ich habe mir schon vor Ewigkeiten Aufheller für die Haare gekauft und habe mir gerade mit geschickten nichtvorhandenem Können selber Strähnchen gemacht. Heißt, ich sitze jetzt mit Alufolien im Haar (jeder Mensch würde sich tierisch bei meinem Anblick erschrecken) und warte, dass die Einwirkzeit vorbei geht. 


Dabei sind mir wieder meine ersten Strähnchenversuche eingefallen. Aber Erdmute war nicht dumm, ich hatte mich beim ersten Mal in professionelle Hände begeben und war noch voller Träume, dass ich mit blonden Strähnchen den Friseur verlasse. Nun muss man aber dazu sagen, dass ich mittelbraunes bis dunkles Haar habe und damals auch noch die Haare schwarz färbte. Der Friseur hätte es wissen können, ich damals noch nicht: Schwarze Haare + blond färben = ergibt Rot oder zumindest Orange oder noch im besten Fall Gelb. Aber kein natürliches Blond. Es führte dazu dass ich mit Blockstähnen, gelb wie die Sonnenblumen, nach Hause kehrte und sehr viel Tränen vergoss. Sehr zum Unverständnis meiner Mama, die sich schon immer mal blonde Haare für mich gewünscht hätte...Aber das war ja auch nicht blond. Es war alles andere, nur nicht blond! Mütter....
Also fuhr ich zur Drogerie kaufte mir eine dunkle Färbung und konnte behaupten, einen Tag lang Stähnchen gehabt zu haben. 

Das ist jetzt schon über 10 Jahre her. Ein paar Jahre später wagte ich einen erneuten Versuch und erklärte aber, dass ich weder gelbe Strähnchen, noch dicke Blocksträhnen haben möchte. Ende vom Lied? Ganz viele kleine (man hätte denken können, es wären alle Haare) orange Strähnchen...Also? Ja richtig, ab zur nächsten Drogerie und dunkel drüber gefärbt. Es soll einfach nicht sein.

Eigentlich hatte ich mich damit abgefunden, doch als ich anfing zu studieren, wollte es eine Friseurin nochmal versuchen. Ein schönes Hellbraun stellte ich mir vor, denn Blond schien erstens nicht zu funktionieren und wirkte sicherlich auch nicht natürlich bei meinem dunklen Haar. Also träumte ich erneut, diesmal von hellbraunen Strähnen. Da saß ich nun, stundenlang beim Friseur. Als sie die Blondierung auswusch und mich föhnte sah ich gelbe Blocksträhnen und nahm all meinen Mut zusammen und sagte, dass mir das nicht gefällt, es so nicht abgesprochen war. (Ich frage mich immer, warum ich beim Friseur soviel Schiss habe. Überall bin ich offen und selbstbewusst, nur beim Friseur bin ich ganz klein. Vielleicht, weil sie mich im schlimmsten Fall mit der Schere ersticht?) Natürlich (und das habe ich bisher IMMER erlebt) fand sie es sooo toll und es würde mir soooo gut stehen. Nach langer Diskussion verpasste sie mir aber noch eine hellbraune Tönung und eine Frisur. Das beste, die Tönung durfte ich natürlich mitbezahlen. Ich finde es ja nicht schlimm, wenn das Ergebnis anders ausfällt. Jedes Haar ist anders, aber dann kann sie mir doch nicht ein Ergebnis versprechen und dann MICH draufzahlen lassen, wenn es nicht so wird. Aber ich zahlte, ging und... ja richtig...kaufte Färbung und auch die Strähnen waren Geschichte. Denn trotz abtönen waren sie gelb und dazu auch noch so breit, dass wir nicht von Strähnen, sondern von ganzen Haarpartien sprechen. Dazu schnitt sie den Pony so schlecht, dass mir einige Haare kurz abstanden. 

Und diesmal? Diesmal versaue verschönere ich mir lieber meine Haare selber. In diesem Sinne, die Zeit drängt und die Blondierung möchte ausgewaschen werden. Kussi und liebe Grüße, Eure Erdmute.
Ach, habt Ihr auch Strähnchen-Erlebnisse????



Kommentare:

  1. ja habe ich auch ;) auf meinem blog wird nächstens auch ein ergebnis geschildert.aber ein tipp ich weiss jedoch nicht ob es dies auch in DE gibt. ich benutze total gerne die intensivtönungen denn die machen eine tolle farbe und sogar die coiffeuse glaubte mir nicht dass ich sie mit einer solchen tönung so hell hingebracht habe. aber einmal wollte ich so ein caramelblond und da hatte ich dann auch fast orange haare ;) darf man dein ergebnis dann sehen? ich würde mich freuen.LG

    AntwortenLöschen
  2. Horror, was du da schreibst...

    Ich habe von Natur aus rotblonde Haare, aber nicht so ein karottenrot, und habe sie in de letzten Jahren aber dunkel getragen und im letzten Jahr entschied ich mich dazu Blondine zu werden.. Ich bin froh, dass meine Friseurin, sie mir nicht auf einmal blondierte, sondern in einem langen Prozess über mehrerer Monate.. Anfangs wurde es immer strähnchenweise gemacht um dann später komplett und am Ende nur noch der Ansatz gefärbt werden musste...

    Übrigens schöner Blog.

    AntwortenLöschen
  3. Hab auch schlechte Stähnchen Erfahrungen. Ich wollte in meinem blonden Haar einfaach verschieden farbige Töne. Auch champagner farben.. hellbraun.. Und es wurden: schwarze Strähnen!!!!!1 Ich sah aus wie die Frau von den Munsters! Peinlich. Hab mir dann selber Blondierung gekauft und die Strähnen entfärbt!! Ich färbe heut zu tage am liebsten selbst. Ich habe "meine" Haarfarbe gefunden und freue mich über das Geld, was ich spare (den Tipp gab mir übrigens eine Friseurin: Warum ich nicht selber färbe...;o))

    AntwortenLöschen
  4. Von schlimmen Friseurbesuchen kann ich dir auch ein Liedchen singen, aber das würde jetzt zu weit gehen. ;) Was die Strähnchen angeht: Meine Haare kann man sehr gut blondieren, besser gesagt ZU gut. Die normale Einwirkzeit dauert bei mir schon zu lange und so ist es mir schon zwei Mal passiert, dass ich mit SILBERNEN Strähnen heim bin. :( Und natürlich hat mir die Friseurin auch erzählt, dass es mir ja ach so toll stehen würde... Tz! Jetzt muss ich immer extra drauf hinweisen, dass man doch bitte öfters meine Haare überprüfen soll während dem Blondieren, aber leider ist das noch nicht oft ernst genommen worden. Deswegen töne ich momentan nur noch selbst, bis ich mal wieder 'nen guten Friseur finden sollte...

    PS: Hast du meine Mail bekommen bei FB?

    AntwortenLöschen
  5. ich war mal beim friseur mit meinen naturbraunen haaren und sagte (wortwörtlich) "ich hätte gerne foliensträhnen, möchte gern ein bisschen heller werden"

    resultat = platinblonde strähnchen...

    ich hab fast n schrei abgelassen und gesagt "die sind weiß!!!" (sie waren sehr hell...)
    und sie dann noch so dreist "ja, Sie haben ja gesagt, sie wollen hell werden"
    tzz
    dann hab i gsagt "hellER!! = n tick heller als ich bin.. und nicht platin!!"
    dann hat sie mir eine goldtönung über das gesamte haar gemacht.. hat meine braunen haare etwas aufgehellt und die hellen strähnen etwas abgedunkelt.. = tolles ergebnis *puh*) .. und die tönung durfte ich dann auch bezahlen.. *grr*

    würde auch sehr gerne ein foto mit dem endresultat sehen.

    lg Pia

    AntwortenLöschen
  6. Huhu!
    Keine Sorge, ich werde nicht meinen Blog auf Englisch umstellen! Das wäre mir auch zu viel action ^^ Überlege nur, ob ich die Kernaussage / die Message noch auf Englisch dazu schreibe. Also keine Panik :D
    Schickst du nochmal die Mail wegen dem Schnee? :D

    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Und? :) Wie ist es geworden? Ich bin gespannt. :)))

    AntwortenLöschen
  8. hihi, danke für den Link. :D aber du hast irgendwie schnee, der dem mauszeiger folgt, kann dsa sein?! Der ist auch cool :D
    Und wie wars auf dem Weihnachtsmarkt? hab gehört, dass buntewollsocke auch dabei war... oder verwechsel ich das grad?
    alles liebe!

    AntwortenLöschen
  9. @shanenoreen Dann freu ich mich schon auf Deinen Post. Ja, ich habe auch schon gehört, dass man mit Färbungen oder Intensivtönungen heller Haare bekommen kann. Also ohne eine Blondierung...Wie hast Du das genau gemacht? Stufenweise heller? Kussi und liebe Grüße, Erdmute.

    AntwortenLöschen
  10. @juli Danke für Dein Kompliment! Es ist echt toll, wenn man an einem Friseur gerät, den man auch vertrauen kann. Und haben Deine Haare es gut überstanden oder waren sei sehr kaputt? Kussi Erdmute.

    AntwortenLöschen
  11. @Lilly Schwarz? Oh mein Gott, dass kann ich mir vorstellen und dann die Mühe die einzelnen Haare wieder zu entfärben und die Haare, die sich bei der Prozedur bedanken (ebenso der Geldbeutel... Selbst ist die Frau ;) Kussi und ganz liebe Grüße, Erdmute.

    AntwortenLöschen
  12. @Nani Na dann sind wir wohl haartechnisch (aber nur da ;) total verschieden. Dann wäre ja diese Aufhellung für Dich perfekt :)))

    AntwortenLöschen
  13. @Pia Sollte ich nochmal zum Friseur gehen, dann nehme ich mir auch fest vor, genau abzusprechen was ich haben möchte und es auch zu beanstanden, wenn es nicht so geworden ist. Komisch, dass man da nicht so über seinen Schatten springen kann. Aber bei weißen Haaren, hätte ich auch lautstark genörgelt ;)

    AntwortenLöschen
  14. @Aurin Naja...nicht so wie ich gedacht habe. Den ganzen Nachmittag damit zugebracht und dann ist Nix zu sehen. Glück gehabt, beim Friseur hätte es dann auch noch 80Euro gekostet *lach*

    AntwortenLöschen
  15. @MiriMari Kannst ja im nächsten Post lesen, was für ein "natürliches" Ergebnis zu sehen ist ;) Kussi und liebe Grüße, Erdmute.

    AntwortenLöschen
  16. Hey, also ich muss sagen, meine Haare haben das sehr gut verkraftet.. was sicher letztendlich auch daran lag, dass sie im "Schongang" gefärbt wurden *danke liebe Friseurin :)*
    Ich müsste jetzt mal wieder zum nachfärben gehen, aber dann wohl nur den Ansatz.. eigentlich möchte ich ja wieder eine andere Farbe, aber wenn man die jetzt drauf gebenwürde, gäbe es zwar schöne Nuancen, aber eben auch in Ansatzform, und das möchte ich dann doch nicht..

    ♥ Juli

    AntwortenLöschen