Sonntag, 22. Januar 2012

Tote Oma...

Klingt komisch, ist aber so. Es handelt sich um ein Gericht aus der regionalen Küche von Brandenburg und Sachsen. Die liebe Jule von Buntewollsocke hatte es auf Twitter
erwähnt und schon hatte ich die Idee für das Sonntagsessen.

Zutaten für 4 Portionen:
1 große Zwiebel
8 mittelgroße Kartoffeln
1 Glas Sauerkraut
1 Glas saure Gurken Cornichons
600g Tiegelwurst / Grützwurst frisch
Zubereitung:
Die Zwiebeln schälen, klein würfeln und glasig anschwitzen. 
Auch die Kartoffeln würfeln und in Salzwasser weich kochen. 
Das Sauerkraut muss einfach nur in einem Topf erwärmt werden. Meines hat wirklich sehr lecker geschmeckt  und war mit Schinken- und Möhrenstückchen. 
Die Tiegelwurst kommt in solcher Form vom Fleischer daher. Sie ist meist ungwürzt und es ist Grütze drin. (Also zerkleinerte Getreidekörner), deshalb auch der Name Grützwurst. Ich erspare Euch, was noch da drin ist ;) Auf dem Bild sieht es aus, wie eine überdimensionale Salami *lach*
Diese grob würfeln und zu den Zwiebeln in die Pfanne geben und für ca. 10min. schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und wer möchte noch mit Thymian und Majoran abschmecken. 
Die Gürkchen liebevoll in mundgerechte Stückchen schneiden. 
Wenn die Kartoffeln weich sind, werden sie abgegossen, kurz noch auf der heißen Herdplatte gedämpft und dann mit ein Stückchen Butter, Salz und Milch zu einem Kartoffelbrei gestampft. 
Dabei lasse ich noch ein paar Kartoffelstückchen drin für den Biss. 
Anrichten und fertig ist das Gericht "Tote Oma".
Es schmeckt lecker würzig und hat einen ganz eigenen Geschmack, aber mit der Säure von Gurken und Sauerkraut perfekt. Guten Appetit!!!
Na wer kennt es und wer würde es essen? ;)
Kussi und liebe Grüße, Erdmute.


Kommentare:

  1. Ich kenne es von Erzählungen meines Freunds, bei uns in Schwaben gab es so etwas ähnliches mit Griebenwurst (diese kommt der Grützwurst sehr nahe). Habe es aber nie gerne gegessen weil es mir insgesamt zu fettig war ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ging, ich habe es mit wenig Margarine angeschwitz ;) Griebenwurst...das muss ich mal googlen :D

      Löschen
    2. Die schwäbische Version der Wurst ist schon sehr fettig, daher macht es das anbraten auch nicht besser ;D

      Löschen
    3. Ich hab mal geschaut und die Griebenwurst ist wirklich so ähnlich, nur dass da halt noch Grieben drin sind und sie gröber ist. So kenn ich sie als Wurstscheibe... Wahrscheinlich ist es dann durch die Fettgrieben so fettig...Ich mag es auch nicht so fettig. Dann grummelt der Magen so dolle :(

      Löschen
  2. ich liebe Grützwurst/Tote Oma! schon zu Kindheitstagen fand ich den Namen belustigend. Aber mit Gürkchen kenn ich das noch nicht... das werd ich auch mal dazu probieren.

    Liebst,
    Melon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf Wiki steht, dass es wohl in manchen Regionen auch Unfall oder Verkehrsunfall heißt *lach*

      Löschen
  3. Grützwurst ist echt das BESTE!!! Ich menge immer alles zusammen (Kartoffeln, Sauerkraut und die Grützwurst), zu Hause durfte ich das immer nicht, son Mutter-Ding, sie hat immer gesagt das es eklig aussieht. Und ich immer: das sieht in meinem Magen auch so aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mach ich auch *hihi* Aber fürs Foto musste es hübsch aussehen. Kussi meine Maus

      Löschen
  4. Noch nie gehört :D Aber noch weiter weg von Brandenburg leben als ich, kann man ja kaum ;) Hm... klingt an sich als könnte ich es mögen. Muss mal schauen was unser Äquivalent zu "Grützwurst" ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nunja, es ist die Frage, ob man wirklich wissen will was noch drin ist ;))) Aber es kommt auf den Geschmack an und ich kenne es seit meiner Kindheit. Sollten wir uns mal kennenlernen (wann kommt Ihr nochmal nach Dresden *hehe*), dann koch ich das mal ;)

      Löschen
  5. Okay, mir wird gerade wieder schlecht - wenn ich den Begriff Tote Oma höre. Dein Rezept ist da ja noch harmlos. Ich kenne es aus der kulinarischen Ethnologie so, dass man in den Kopf einer Ente sticht und das Blut in die heiße Pfanne lässt bis es stockt. Hrmpf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
  6. Dann werfe ich auch gleich noch Entenpresse in die Runde und ja es gibt sie wirklich. Den Rest erspare ich Dir ;) Kussi und liebe Grüße Erdmute.

    AntwortenLöschen
  7. ich muss saagen ich esse karttoffelbrei NIE ohne gewürzgurken :D ich mag das voll!!

    ich find se können gut mithalten...die creme kann man noch verfeinern aber die macrons elbst - yammy!

    AntwortenLöschen
  8. tote oma schmeckt richtig lecker...hmmm yummy

    AntwortenLöschen
  9. als ich den titel las, dachte ich, och ne, schon wieder jemand gestorben X"D
    aber dass ein gericht so heißt ist ja genial! und es sieht auch furchtbar gut und würzig aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genial, ich musste mich wirklich köstlich amüsieren. Danke! ;)))

      Löschen
  10. Mjam, das klingt super lecker. Muss ich unbedingt mal nachkochen!

    AntwortenLöschen
  11. der Name ist aber nicht so nett :D

    da hast du mein post bisschen falsch verstanden, ich bin super glücklich auf der arbeit und die kollegin ärgert mich auch nicht mehr oder macht mich traurig, wenn lach ich über die :D weil ic gemerkt hab das die echt bisschen dumm im kopf ist. Und das finde nicht nur ich :D
    Also alles ok =), bin nur etwas müde und hab halt Rücken und Kopf und in meinem Post von Heute steht auch noch ein grund warum ich traurig bin, denn meine beste Freunbdin hat Freitag B-Day und da hätte ich eigentlich frei gehabt und wir wollten fett reinfeiern und nu kann ich nicht mit weil ich halt arbeiten muss, das ärgert mich doll.
    Und wir spielem dem chef nix vor der weiß das wir zu wenig leute sind, am 1.2. fängt auch eine neue an =), es hat nur gerade eine Urlaub und eine brauch frei und die andere ist krank, deswegen sind wir diese woche so wenig leute.
    viel glück beim lernen, und ganz wenig stress und so =)

    AntwortenLöschen
  12. Schöner Blog!
    Würd mich freuen wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest :)

    AntwortenLöschen
  13. Ich muss sagen als Randberliner, also Brandenburger kenne Tote Oma & wünschte sie wär mir unbekannt. Wie mir meine Eltern sowas andrehen könnten .. Iägkx !!

    AntwortenLöschen