Montag, 6. Februar 2012

Märchenhaftes Wochenende...

"Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Zum Dritten: Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht mein holder Herr.Quelle Wikipedia

Hallo meine Lieben, ich hatte Besuch am Wochenende von meiner lieben Cousine und ihrem Mann. Und sicherlich habt Ihr schon erraten wo wir waren....Richtig! Auf Schloss Moritzburg zur Ausstellung "3 Haselnüsse für Aschenbrödel" :)
"Tri orisky pro Popelku"

 Hier kommt das Wochenende in Bildern und irgendwie ganz viele Fotos vom Essen geworden...mmh...komisch *lach*
 Zur Begrüßung gab es warmen Tee und ein leckeres Mittagessen.
 Gekocht haben mein Freund und ich Schweinfilet mit frischen Buttermöhrchen, Hollandaisesauce und Kartoffeln.
Als Nachtisch habe ich Vanillegriesflammerie mit Rumkirschen und ein zartes Stückchen Schokolade zubereitet. 
 Und wie ich es mir so sehnlichst gewünscht habe, fing es auch an zu schneien :)))
 Wir verbrachten einen gemütlichen Nachmittag auf der Couch und backten leckere Waffeln. Nach einem anschließenden Spaziergang und einer kleinen Shoppingtour gab es zum Abendbrot Kumpir. 
Kennt das jemand? Ich liebe Kumpir, eine große Kartoffel gefüllt mit Salat, 
Gemüse, Fleisch oder Fisch, Soße und Käse...
Zum Abend guckten wir natürlich nochmal das Märchen, um uns auf die Ausstellung am Sonntag einzustimmen. 
Nach einer kuschligen Nacht und einem stärkenden Frühstück....

 ....ging es los zum Schloss Moritzburg. Auf den Schlossteichen waren viele Schlittschuhlaufen und es war kaltes, aber sonniges Winterwetter :)
 Leider durfte ich in der Aschbrödelausstellung nicht fotografieren.
Es gab viele Infotafeln, Requisiten und Kostüme aus dem Film und auch kleine Filme zum Making of des Films. 
Auf der Treppe durfte das obligatorische Bild am goldenen Schuh nicht fehlen. 

Ich habe für mich mitgenommen, warum mir das Märchen eigentlich so gut gefällt. Es mir von allen am besten gefällt. Es ist ein Märchen mit dem ich groß geworden bin und von klein auf im Fernsehen geschaut habe. Es erinnert mich immer wieder an meine Kindheit. 

Außerdem ist es ein Wintermärchen und spielt im Schnee (Repekt an die Schauspieler, bei -21Grad die Außenszenen zu spielen). Das war damals gar nicht geplant.

Aschenputtel ist für mich so mutig, stark und schön...Aber jetzt kann ich es Euch ja verraten, in meinen Träumen bin ich eigentlich das kleine Aschenputtel die vom Prinzen träumt ;)))
 Ganz märchenhafte Grüße, Euer *Popelku* 
 
 

Kommentare:

  1. Das Schneibild ist unglaublich schön! :) Kann ich mir gut auf einer großen Leinwand vorstellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa...Schneibild. Hab mich auch echt doll gefreu. Ohne Schnee, wäre es nur halb so schön gewesen ;)

      Löschen
  2. Ich bin ganz offiziell neidisch! :D Wie gerne wäre ich auch in dieser Ausstellung gewesen, am besten noch mit dir. ♥ *seufz* *schmacht* *schwärm*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mausi....hätte Dich auch gern mitgenommen. Aber wir fahren im Sommer hin und schauen uns das Schloss auch an. Natürlich gibts ein Foto, von Dir mit Schuh <3 Drück Dich ganz fest!

      Löschen
  3. Die Ausstellung hätte ich auch gerne gesehen, aber vor dem Sommer schaffen wir es nicht nach Dresden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja nun schon die 2. Ausstellung des Filmes, also was spricht gegen ein 3. Mal? Vielleicht klappt es ja dann ;)

      Löschen
  4. Da war ich erst letztes Jahr. :o) Übrigens waren aja uch die Schauspieler vor Ort zu Beginn und der Prinz ist wohl ganz schrecklich aussehend geworden. ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du meinst älter *hehe* Ich muss sagen, dass mir der Prinz und sein Kostüm eh nicht so gefallen haben. So war er für mich überhaupt nicht ansprechend. Aber anscheinend sind sie früher so rumgelaufen. Auch die anderen Kostüme (Stiefmutter, König + Königin) fand ich eher nicht so schön und märchenhaft. Als Einzige fand ich Aschenbrödel toll. Die Frisur, das Kostüm und ihre bezaubernden Augen und ihre Natürlichkeit...Ich hätte gern ausführliche Berichte oder ein Buch über den Film. Auf der Ausstelung hätte ich mir auch mehr Zeit gewünscht. Aber es war kalt und meine Cousine musste auch wieder nach Hause aufbrechen. So waren wir nur 3 Stunden dort und haben nicht längst alles gelesen oder angeguckt. Wie erging es Euch? Kussi und liebe Grüße.

      Löschen
  5. Mit dem Aschenbrödel-Film bin ich auch großgeworden. Die Ausstellung hätte ich mir also auch gerne angeschaut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt sie noch bis Ende Februar und ich glaube, dass sie nicht zum letzen Mal da war. Ist ja nun auch schon das zweite Mal ;) Liebe Grüße!

      Löschen